Männliche A-Jugend wie zu erwarten gegen die HSG Westerwald

Handball JSG

JSG Betzdorf/Wissen-HSG Westerwald 36:12 (19:7)
Die männliche A-Jugend der JSG Betzdorf-Wissen gewinnt das Rückrundenspiel gegen die HSG Westerwald wie zu erwarten sehr deutlich. Hatte man im Hinspiel noch 52 Tore geworfen, so wollte man diesmal das Spiel nutzen, um Abläufe und Spielzüge einzustudieren.
Am vergangenen Samstag traf man im ersten Spiel im neuen Jahr gegen die HSG Westerwald. Das Duell zwischen dem Tabellenersten und dem Tabellenletzten sollte dazu genutzt werden, die lange Spielpause aus den Knochen zu bekommen und die im Training erarbeiteten neuen Abläufe einzuüben – auch wenn man sich hier bewusst war, dass man dadurch weniger hoch gewinnen würde.
Das Spiel gestaltete sich den Vermutungen entsprechend, so dass es nach rund zehn Minuten schon 7:1 stand. Die gute Abwehr der JSG verschob sehr gut und konnte verhindern, dass es zu einer wirklichen Torgefahr auf Seiten der HSG kommen konnte. Im Angriff versuchte man dann, viele Anspiele über den Kreis, die oftmals – kamen sie denn auch an – in das Tor der Gegner gefunden haben. So konnte man am Ende der ersten Halbzeit auf ein 19:7 aufbauen.
In der zweiten Halbzeit sollten die Jungs um Trainer Uli Groß dann auch wieder offensiver agieren. Nach rund einer viertel Stunde stand es dann 28:10. Mit einer 5:1 Abwehr in der zweiten Hälfte der Halbzeit wurden wieder viele Bälle der unsicher wirkenden A-Jugend der HSG abgefangen und konnten so schnell in Tore umgewandelt werden.
Das nächste Spiel findet gegen den Tabellennachbarn TV Güls am Samstag, den 09.03.2019 um 14:45 Uhr in der auswärtigen Halle statt. Dies wird ein spannendes Duell, konnte unsere A-Jugend das Hinspiel nur knapp mit 22:21 gewinnen.

Rendezvous mit dem „Hexer“

Rendezvous mit dem „Hexer“

Handball JSG

Zu einem ganz besonderen Torwarttraining fuhren am 02.11.18 sechs Torleute der JSG Betzdorf/Wissen, bzw. des SSV95 Wissen nach Leverkusen.

Philipp Dietrich, Jan Kilian, Lorena Becher, Jonas Köhler, Tom Schmidt und Justus Wisser wurden von dem 256-fachen ehemaligen Torwart der deutschen Handball-Nationalmannschaft Andreas Thiel begrüßt. Andreas Thiel erhielt Unterstützung von den aktuellen Torfrauen der 1. Bundesliga Handball Frauen-Mannschaft von Bayer Leverkusen Nele Kurzke und Vanessa Fehr. Nach einem intensiven Aufwärmprogramm trainierte der Hexer und seine Assistentinnen die Nachwuchs-Torleute. Diese erhielten in dem sehr persönlichen Training sowohl Einsicht in die Trickkiste der Profis, als auch individuelle Tipps. Nach ca. 80 Minuten verabschiedete sich Andreas Thiel. Unsere Torleute machten sich glücklich erschöpft, zufrieden und mit einer großen Portion Motivation auf den Heimweg.

 

Souveräne Tabellenführung

Souveräne Tabellenführung

JSG

Die männliche C-Jugend der JSG Betzdorf/Wissen bezwang am Samstag, 3.11.18 den härtesten Konkurrenten um die Meisterschaft, die JSG Ahrbach/Bannberscheid. Die heiß umkämpfte Partie endete mit 29:28. Eine Woche zuvor hatte das Team bereits eindrucksvoll die Mannschaft des HSV Rhein-Nette mit 44:23 besiegt und damit die Tabellenführung erobert. Die Jungs von Trainer Uli Groß und Co-Trainer Jan Kilian haben nun insgesamt eine herausragende Serie von vier Siegen mit insgesamt 151 Toren hingelegt.

Gegen Ahrbach/Bannberscheid waren die Betzdorfer und Wissener von der ersten Sekunde an hellwach. Obwohl die gegnerische Mannschaft im Durchschnitt körperlich deutlich größer und kräftiger war, setzte sich die technisch überlegene Heimmannschaft sowohl im Angriff wie auch in der Verteidigung immer wieder durch. Beste Werfer waren Silas Kiesler und Luca Schulte mit jeweils 8 Toren. In der Abwehr beeindruckte vor allem Samuel Manca, der sich selbst den größten Werfern in den Weg stellte, und Justus Wisser, der als Torhüter zwei 7-Meter-Würfe entschärfte. Die besondere Stärke der JSG Betzdorf/Wissen ist es allerdings ohnehin, dass alle Spieler torgefährlich sind, in der Abwehr Übersicht und Standfestigkeit zeigen und äußerst schnell von Abwehr auf Angriff umschalten können. Der Gegner, selbst bis dahin ungeschlagen, war offensichtlich von dieser Spielstärke und Qualität überrascht. Luca Schulte führt zurzeit die Torschützenliste der Liga mit insgesamt 44 Toren und deutlichem Vorsprung an. Unter den ersten 5 dieser Liste sind 3 Spieler von der JSG Betzdorf/Wissen.

Es spielten: Justus Wisser und Tom Schmidt (Torhüter), Cedric Busch (1 Tor), Miguel Brühl (4), Phil Elzer, Luk Erlinghagen (2), Silas Kiesler (8), Niklas Laufer (3), Samuel Manca (2), Luca Schulte (8), Jan Felix Volk und Tim Walterschen (1).

Das nächste Spiel ist am 10.11.2018 um 14.45 Uhr gegen die SF 09 Puderbach in der Molzberghalle in Betzdorf/Kirchen.

Knappe Niederlage im Lokalderby

Knappe Niederlage im Lokalderby

Handball JSG

Unsere neu formierte weibliche B Jugend musste sich am Sonntag knapp mit 13:16 (7:7) in der Molzberghalle geschlagen geben. Bis zur 34. Minute sah alles noch sehr gut für unsere Mannschaft aus, doch dann hatten wir viel Pech mit dem Abschluss. Der Gegner konnte innerhalb von sechs Minuten auf 11:15 davonziehen. Wir konnten zwar noch zwei Tore in den Schlussminuten erzielen – es reichte aber nur noch zum Endstand von 13:16. Alle haben ein sehr gutes Handballspiel gesehen, dass erkennen lies das die Mannschaft auf einem sehr guten Wege ist.

Es spielten: Lorena Becher, Sophie Krafft, Lotta Molly, Amelie Tudrung, Lea Vogel, Daria Kiesler, Maya Muders, Johanna Kreuzer, Julia Leuchte, Jana Hoffmann, Lisa Demmer.

Zweites Spiel, zweiter Sieg: Traumstart für die C-Jugend der JSG Betzdorf/Wissen

Zweites Spiel, zweiter Sieg: Traumstart für die C-Jugend der JSG Betzdorf/Wissen

Handball JSG

Am 23.09.2018 traf die JSG Betzdorf/Wissen auf die SF Neustadt in der neuen Halle in Neustadt. Bis zum ersten Tor vergingen 3 Minuten. Doch dann ging es Schlag auf Schlag. Nach 10 Minuten stand es 7:1 für die JSG Betzdorf/Wissen. Alle 7 Tore gingen auf das Konto von Luca Schulte, der mit insgesamt 14 Toren Torschützenkönig dieses Spiels wurde. Doch auch alle anderen Spieler der JSG Betzdorf/Wissen konnten in diesem Spiel zeigen, dass sie Handball spielen können. Alle Feldspieler machten Tore und der Torwart Justus Wisser zeigte sein Können durch einige wunderschöne Paraden. Die Gegner konnten nur 3 ihrer 8 Siebenmeter in Tore verwandeln. Auf Seiten der JSG wurden nur 2 Siebenmeter gegeben, die aber beide auch verwandelt wurden.

Im Angriff gelangen der JSG einige sehr schöne Spielzüge. Doch auch in der Abwehr waren die Spieler der JSG aufmerksam und konzentriert. Den Gegnern fiel gegen diese massive Abwehr wenig ein, sie kamen oft gar nicht zum Torwurf, da ihnen der Ball schon vorher abhanden kam und der nächste Konter auf dem Weg zu ihrem Tor unterwegs war.

Insgesamt konnte die SF Neustadt nicht viel gegen die JSG Betzdorf/Wissen ausrichten. Zur Halbzeit stand es 15:2 für die JSG. Bemerkenswert ist jedoch, dass die Spieler der SF Neustadt bis zum Schluss nicht aufgaben und weiterkämpften. So gelangen der SF dann in der zweiten Halbzeit auch noch einige Tore, die JSG lag allerdings immer mit mindestens 15 Toren Vorsprung in Führung. Das Spiel endete mit einem souveränen Sieg der JSG Betzdorf/Wissen mit 37:13.

Leider wirkt sich dieses tolle Spiel nicht positiv auf die Tabelle aus. Die Gegner spielten außer Konkurrenz, da sie auch Spieler aus dem Jahrgang 2003 in ihrer Mannschaft haben. Regulär dürfen nur Spieler aus den Jahrgängen 2004 und 2005 in der C-Jugend spielen.

Es spielten: Miguel Brühl (6 Tore), Cedrik Busch (3), Phil Elzer (1), Luk Erlinghagen (2), Niklas Laufer (7), Samuel Manca (3), Luca Schulte (14), Tim Walterschen (1), Justus Wisser (Torwart).